HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Heimatarchiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Winterwanderung zum Schloss Loburg, 18. Febr. 2018

Winterwanderung Loburg, Febr. 2018 Auf verschlungenen Wegen, manch einer war sich schon gar nicht mehr sicher, ob das angekündigte Ziel Schloss Loburg überhaupt erreicht werden würde, ging es durch die winterliche Landschaft in der sich aber auch schon erste Frühlingsboten zeigten. Angekommen am Schloss wurden die Teilnehmer dieser traditionellen Wanderung vom Schulleiter Michael Bertels begrüßt. Schon auf dem Schlossplatz gab es viele Fragen zur zwischenzeitlich fast komplett beendeten mehrjährigen Renovierung des Schlosses und den Umbauarbeiten. Vom Ergebnis der Maßnahmen konnten sich dann die Besucher selbst ein Bild machen. Der Küchenbereich, die Cafeteria, die Mensaräume wurden zunächst aufgesucht. Zweckmäßigkeit und die Anpassung an die heutige Nutzung prägten diesen Bereich. Im Erdgeschoss, also in dem Bereich, der von der Freitreppe direkt erreichbar ist gab es eine große Überraschung für viele der Wanderer. Lichtdurchflutet präsentierten sich Kaminraum und die Treppenhausbereiche nach dem Einbau einer großen Glaskuppel im Dach des Schlosses. Auch die Neugestaltung vom Rittersaal und anderer großer Räume in diesem Bereich überzeugten. Grundsätzlich in Weiß gehalten und mit großformatigen Bildern versehen, die dem Schallschutz dienen, machten sie Eindruck auf die Besucher. Im Obergeschoss ging es dann noch zu den dortigen Bereichen, dem Meditationszimmer, Lernbereichen, Bibliotheken, Musikräumen und natürlich auch den Raumen "zum Chillen". Auch die Schülerzahlen beeindruckten. 1003 Schülerinnen und Schüler besuchen die Schule, das Internat beherbergt 110 "Interne" aus über 20 Nationen. Beim Abschluss in der Kapelle gab es noch lustige Anekdoten und neben Dank und Applaus auch ein Präsent für den Schulleiter. Der Wissensdurst war erst einmal gestillt und die Wanderer machten sich auf den Weg zur Sektbude im Park der Loburg. Dort warteten schon fleißige Helfer mit Kaffee und Kuchen. Bei den interessanten Gesprächen in gemütlicher Runde wurde klar, viel mehr konnte man aus so einem Winternachmittag nicht machen, die Organisatoren hatten wohl alles richtig gemacht.

« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks