HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Programm nachdenklich bis heiter - Plattdeutscher Abend 08. Nov. 2017

Wintersaison beginnt, Plattdeutscher Abend Nov. 2017 Die Biäwersänger unter Leitung von Roland Rösing machten den Auftakt. Mit „Gueden Aobend“, einem Kanon, dem nachdenklichen „Min aolle Frönd“ von Augustin Wibbelt und dem beschaulichen „Aobendleed“ begann man, um dann gemeinsam das Heimatlied von Ostbevern zu singen. Gedanken von Hannes Demming über ein im Herbst verblühtes Rosenbeet und Nachdenkliches zum Thema Tod trug Hermann Kövener vor. Gertrud Mussmann erzählte von einer alten Dame, die am Strand nicht etwa Muscheln, sondern Glasscherben suchte, damit sich Kinder beim Spielen nicht verletzen. Auch bei der Eisenbahnfahrt, die unser ganzes Leben darstellt, steigen Leute ein und aus und an manche erinnern wir uns immer wieder gern. Solche Geschichten sorgten schon für nachdenkliche Gesichter. Eigene Erinnerungen aus den Jahren um 1930, angereichert mit Hinweisen auf damalige Ereignisse oder Schlager präsentierte Anni Preckel. Sie entführte die Zuhörer in die Vergangenheit, mit Petroleumlampen, dem Plumpsklo, Waschtagen an der Bever, Kartoffelsuchen und Schulklassen mit 54 Kindern. Immer wieder gab es beifälliges Nicken, viele der Zuhörer erinnerten sich ebenfalls. Vom kranken Schimmelhengst, dem besten Pferd im Stall nach einer Geschichte von Fritz Reuter, erzählte Heiner Eikelmann. Am Ende war das Pferd gesund, die beste Flasche Rotwein leer, der Gutsbesitzer an der Nase herumgeführt und der Tierarzt lachte sich ins Fäustchen. Mit Albert Laubrock aus Westbevern, der bei den Akteuren neu dabei war, gab es zwei weitere lustige Episoden zu erzählen. Passend zum Lutherjahr ließ er einen kleinen evangelischen Jungen die Abläufe einer Messe in der katholischen Kirche schildern. Da suchte der große Pastor „dat Käppsken“ zusammen mit zwei kleinen Pastören, er fing „dat Supen an“, beschimpfte die Kirchgänger von einer höheren Warte und gab das gesammelte Geld auch nicht zurück, als „dat Käpppken“ wiedergefunden wurde. Eine frühere Kneipe, jetzt ein Club mit leuchtendem rotem Herz, verführt auch Würdenträger zu Besuchen und ein jeder hat dafür natürlich einen ganz speziellen beruflichen Grund.
Die anschließende Pause fiel diesmal ein wenig länger aus, da wunschgemäß die Zeit für gemeinsame Gespräche genutzt werden sollte. Danach erklärte Hermann Kövener „Frauenlogik“, eine umfassende Gschichte von Ottilie Baranowski, Gertrud Mussmann versuchte in die Zukunft zu blicken, Anni Preckel erzählte von der Kirmes, Tanz und lebhaften Erinnerungen. Das Thema Jagd, Wilderei und die Sache vom „drügen Endken“ in der Erbsensuppe beschäftigte Albert Laubrock, während Heiner Eikelmann über Kopfweh philosophierte und Hermann Kövener dem Trichinenbeschauer über die Schulter schaute.
Abschließend gab es auch ein „Horrido, Horrido“ von den Sängern und „Dat aolle Gasthues“ bevor es nach weiteren Liedern hieß: „Wan Früende utenanner gaoht“ . Der nächste Plattdeutsche Abend ist am Nikolaustag, 06.12.2017. Am Sonntag davor, dem 1. Advent, findet das offene Singen und das Spekulatiusbacken im Heimathaus statt.


« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks