HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Plattdeutscher Abend "Frühlingserwachen" Mittwoch, 08.03.2017

Plattdeutscher Abend, März 2017 Hermann Kövener erklärte, dass mit dem St. Gertrud Tag (17. März) für die Landwirte das Frühjahrsgeschäft beginnt und auch die Großen Bohnen gepflanzt werden. Von duftenden und blühenden Hecken, singenden Nachtigallen, Krötenwanderungen, Pferdeflüsterern handelten Geschichten von Theodor Heimannn und Otto Pötter, die Gertrud Mussmann erzählte. Bei Heiner Eikelmanns Vortrag ging es dann quer durch die heimische Vogelwelt, da zeigten sich Spechte, Amseln, Lerchen und Krähen in den ersten Märztagen. Die hunderte von Vogelstimmen, blühende Krokusse und Primeln belegten, dass der kalte, nasse Winter vorbei sei, meinte auch Anni Preckel. Ein wenig der aktuellen Zeit voraus war Hildegard Wegmann, die auch eine Geschichte von Otto Pötter herausgesucht hatte und von Plattdeutsch auf heutigen Bauernhöfen und Pilgerreisen nach Rom berichten konnte. In einem umfassenden Vergleich stellte Heinrich Reckermann dann Bauernhöfe – früher und heute – gegenüber. Wo gibt es denn noch Hofhunde, freilaufende Hühner und Hähne oder sogar Küken. Auch Tauben sind vielfach verschwunden, man hält nur das Vieh, was auch Geld einbringt und vielleicht Reitpferde. Wallhecken verschwinden, Schlachtfeste auf Höfen gibt es auch nicht mehr. Ein wenig nachdenklich machte einen der Vortrag schon. Die Figur der heiligen Gertrudis verschwindet aus der Kirche, der Küster bemerkt etwas, die Gartenarbeit mit säen und pflanzen geht voran, Hermann Kövener ließ die Zuhörer ein wenig miträtseln. Wieder besinnlich, der alte „Öhm“ ist gestorben, in Plattdeutsch „is ut de Tied goahn“, der Rückweg des Pastors, der aufzeigt, das Freud und Leid nahe beieinander liegen, war interessant. Leider kam der geistliche Herr in Verdacht, dem Alkohol zugeneigt zu sein. Er trug er es mit Humor. Mit Musik, immer begleitet von Werner Kövener, ging‘s weiter, die Distel wurde besungen und auch alle Vögel, die jetzt wieder zurück sind. Bei einem Sketsch wurde deutlich, dass man sich beim Lügen nicht vom Pastor erwischen lassen sollte. Man muss sich hinter Vorhängen gut verstecken ohne die Beine sehen zu lassen, da zum Einkaufen auch die Beine mitgehen müssen. Schützenfeste, ein Rausch und ein Hut voller Geld, die Frage, ob alle Schiedsrichtet in der Hölle sind, Kinderbeichten mit ellenlang aufgelisteten Vergehen, eins dreister als das vorherige, Busfahrten mit wohlbeleibten Damen und vorlauten Kindern, eine aufgelöste Verlobung wegen vertauschter Geschenke, da kamen nicht nur die Zuhörer sondern auch die Akteure selbst mehrfach ins Lachen. „Dicke Miälke, Dubbelkorn, Schriewenfett und Schinken“ mit dem Lied brachten Werner Kövener, Hermann Kövener und Heiner Eikelmann dann noch einmal einen musikalischen Beitrag. „Adjüs“ hieß es zum Ende von Anni Preckel, und natürlich „auck guod goahn“. Franz-Josef Elberich und Alfred Stiller danken den Akteuren mit kleinen Präsenten, lobten auch die vielen anderen Helfer und wiesen auf die nächste Veranstaltung im Heimathaus am Nachmittag des 19. März mit den singenden Kiepenkerlen hin.

« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks