HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Mitgliederversammlung Kreisheimatverein BE/WAF in Ostbevern 30.05.2016

Kreisheimatverein Beckum Warendorf in Ostbevern 30.05.2016 nachstehender Bericht und Bild von Christopher Irmler, WN vom 01.06.2016
Lobende Worte für die Arbeit der Heimatvereine und des Kreisheimatvereins Beckum-Warendorf fand der stellvertretende Landrat Franz-Ludwig Blömker bei der Mitgliederversammlung des Kreisheimatvereins in Ostbevern.
„Sie haben dazu beigetragen, dass der Kreis Warendorf zu einer festen Größe wurde.“ Im Zuge der Verschmelzung der Altkreise Beckum und Warendorf habe dieses Zusammengehörigkeitsgefühl erst entwickelt werden müssen.
Der Vorsitzende Dr. Hermann Mesch erinnerte an die herausragenden Ereignisse des letzten Jahres. Das Projekt „Haus Harkotten“ in Füchtorf dürfte auch in Zukunft interessante Erkenntnisse liefern, so Mesch. Im Förderverein ist der Kreisheimatverein mit einem Beiratsmitglied vertreten. „Der Kreisheimatverein hat keinerlei finanzielle Belastung durch das Engagement“, betonte Mesch. Lobend erwähnte der Vorsitzende die Füchtorfer Grundschule, die als eine von insgesamt acht Schulen Plattdeutsch als „Fremdsprache“ unterrichte.
Beiratsmitglied Ulrich Bultmann thematisierte die Situation der Landwirte. „Wir sprechen nicht mehr von einem Strukturwandel. Es deutet sich ein Strukturbruch an.“ Dadurch, so Bultmann, werde sich auch das Landschaftsbild verändern. Letztlich gerate dann auch die münsterländische Parklandschaft in Gefahr.
Schriftleiter Rolf Hartmann gab erste Details zum Jahrbuch 2017 bekannt. Der Schwerpunkt wird auf Drensteinfurt liegen. Die Vorstellung ist im November vorgesehen. „Sie dürfen sich auf ein sehr schönes Jahrbuch freuen.“ Es sei gelungen, jüngere Autoren für das Werk zu gewinnen, fuhr Hartmann fort.
Zukunftsmusik ist derweil ein Wunschprojekt von Mesch. „Es ist wirklich interessant, wie viele Schätze wir hier haben. Jede Gemeinde hat etwas Besonderes zu bieten.“ All diese „Schätze“ in einem Buch über den Kreis zu bündeln sei ein erstrebenswertes Ziel.



« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks