HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Stelen Beversagen enthüllt, Ostermontag, 28. März 2016

Erinnerung an einen Heimatfreund, Eugen Kotte Wer der plattdeutschen Sprache nicht sonderlich mächtig ist, der dürfte stolpern: „ Das Jüfferken von Halstenbeck“ und „De Düwel un de Niätelnkolk“ hießen zwei der drei Titel aus der Schrift mit dem Titel „Beversagen“. Die wiederum stammt von Eugen Kotte, der am 28. März 85 Jahre alt geworden wäre. Aus diesem Grund haben der Heimatverein und die Gemeinde Ostbevern dem mit Ostbevern so verbundenen Heimatfreund drei Stelen entlang der Bever und in Blickrichtung zum Schloss Loburg gewidmet, die gestern enthüllt wurden.
Zwei dieser drei Stelen stehen in der Nähe des Holzkubus „la Folie“, die dritte mit dem Titel „Die Loburg brennt“ im Loburger Wäldchen. Bernhard Frye, Vorsitzender des Heimatvereins, enthüllte die Werke. „Mit den Stelen erinnern wir in angemessener Art und Weise an Eugen Kotte“, sagt Frye und freute sich, auch Frau und Enkeltochter des Heimatfreundes begrüßen zu können.
„Eugen Kotte war einer der ersten, die sich mit der Geschichte Ostbeverns befasst und diese Geschichte für eine breite Leserschaft aufbereitet haben“, sagte Frye. Mehr als 150 Artikel und Beiträge Kottes sind seit den 60er-Jahren in Zeitungen, Jahrbüchern, Chroniken und den Heimatblättern erschienen. Kotte beschäftigte sich mit der Loburg genauso wie mit der Bever, alten Sagen und der Orts- und Kirchengeschichte. „Der Heimatverein blickt mit Dankbarkeit auf das Schaffen von Eugen Kotte zurück. Wir hätten ihn gern länger bei uns gehabt“, sagte Bernhard Frye. Die Stelen sind mit Unterstützung der Gemeinde, der Kulturstiftung der Sparkasse und eines Unternehmens aufgestellt worden.
Die etwa 40 Teilnehmer, die trotz des unbeständigen Wetters am Spaziergang teilnahmen, wurden kurz vor dem Erreichen des Heimathauses von einem kräftigen Regenguss überrascht. Da war es dann vor dem Genuss der vorbereiteten Rühreier notwendig, sich um trockene Kleidung zu kümmern. Dann stand einem gemütlichen Abschluss nichts mehr im Wege.



« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks