HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Alte Krankenhaus im Jahre 1961
Das Fachwerkhaus zierte im Jahre 1961 die Bahnhofstraße und war im Volksmund als "altes Krankenhaus" bekannt. Bild: Aloys Pohlmann
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Aktuelles

Frühlingsgefühle beim Plattdeutschen Abend 02.03.2016

Plattdeutscher Abend März 2016 Frühling u. Winter ade Mit einem von Werner Kövener auf dem Akkordeon begleiteten Lied „In Miärten de Buer“ ging es los. Der Beitrag von Hermann Kövener über die Fastenzeit, Gesundheit und das Seelenheil zeigte diverse Möglichkeiten der Abstinenz auf. Auch Heiner Eikelmann ließ den Wirt in der Vorosterzeit einem Paar kein Fleisch sondern Fisch servieren und dieser konnte dann, als der Mann den größeren Fisch vom Teller nahm, schlussfolgern, dass muss ein Ehepaar sein. Kindersprüche aus aller Welt, die in Plattdeutsch besonders nett ausfallen, erklärte Gertrud Mußmann. Wenn es dann schneit, war wohl der „Schneitemann“ wieder da. Ob es aber wirklich sinnvoll ist, ein sechsjähriger Knabe war dieser Meinung, zwei Frauen zu heiraten um „eine in Reserve“ zu haben? Gewohnt bodenständig klärte Heinrich Reckermann die Zuhörer auf, dass Pastöre auch Hunde begraben, wenn die Beerdigung mit einer großzügigen Spende gekoppelt ist und der „Rüe“, so die plattdeutsche Bezeichnung, der richtigen Glaubensrichtung angehört. Auch Goldhochzeitspaare werden im Himmel für Untreue mehr oder weniger heftig gepiesackt, wusste Reckermann zu berichten und erntete wieder viel Beifall. In die Zeit um 1900 entführte Anni Preckel die gebannt zuhörenden Besucher in „usse Kabüffken“, das heimelige Wohnzimmer. Sie zeichnete ein stimmungsvolles Bild eines Abends ohne Radio und Fernsehen. Gute Unterhaltung war da Sache der Anwesenden. Das „Düstermanns Mam“ einem Besucher eine Menge Lügen auftischte und dieser letztendlich erschreckt und verängstigt das Haus am Moor verlässt, konnte Hildegard Wegmann erzählen. Vor der Pause klärte Hermann Kövener dann die Besucher über Fastenkuren, die werden ja oft jährlich wiederholt, oder über Fleischspeisen in Westfalen auf, die an Freitagen früher auch für „die Lutherschken“ nicht zu bekommen waren. Werner Kövener, beschäftigte sich in Reimform mit der Zukunft und hoffte, dass er noch in 20 Jahren musizieren kann und auch die Katze in 50 Jahren noch Mäuse fängt. Recht düster wurde es dann bei einer Moritat, die Hermann Kövener, Heiner Eikelmann und Werner Kövener zum Besten gaben und bei der vor hunderten von Jahren „einem dullen Wief“ für einen Kindermord der Tod auf dem Schafott drohte. Fast so gefährlich wäre es aber auch sich von „Herrn Professor“, einem Herzspezialisten, gespielt von Hermann Kövener, operieren zu lassen. Sein Sketschpartner, Heiner Eikelmann hatte zu Recht Angst, wenn man die zittrigen und fahrigen Bewegungen des Operateurs sah. Esau, von Anton Aulke, las Anni Preckel dann vor. Man konnte sich lebhaft vorstellen, wie der Besagte nackt auf einem Postkutschenpferd durch Warendorf ritt und am Ende in der Häckselkiste landete. Weitere Geschichten über die Beichte von Oma, Gespräche über Fegefeuer, Adenauer und Willi Brandt in Berlin, die heißen Höschen der 1970er Jahre und Einkaufstouren in Münster schlossen sich noch an. Die Akteure bedankten sich mit einem Lied bei den Zuhörern und gemeinsam wurde auch „Uese Modersproak“ gesungen. Zum Schluss gab es noch kleine Geschenke und lobende Worte für die Vortragenden und Alfred Stiller dankte im Namen des Vereins für die gemütlichen Abende. Die Gäste applaudierten ausgiebig, es hatte mal wieder Spaß gemacht.


« zurück zur Startseite


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks