HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Biäwersänger - unser plattdeutscher Chor
Im Juli 2008 wurde der plattdeutsche Projektchor "Biäwersänger" gegründet.
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Vorstand und Beirat. Satzung. Satzung-Download (PDF). Beitrittsformular (PDF). Literatur. Heiraten im Heimathaus. Plattdeutsche Abende. Biäwersänger. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Biäwersänger - unser plattdeutscher Chor

Biäwersänger - unser plattdeutscher Chor Gemeinsam singen, dann auch noch in Plattdeutscher Sprache, geht so etwas heute überhaupt noch? Soll man so etwas überhaupt versuchen? Keine Frage, im Heimatverein Ostbevern gibt es darauf eine Antwort:
"Jau, datt geiht!".

Manfred Schapmann sprach mit vielen Sängern, knüpfte Kontakte und im Juli 2008 traf sich eine Gruppe von etwa 20 Interessierten erstmals und nahm unter Leitung von Roland Rösing die Probenarbeit auf. Das neue Kind des Heimatvereins hatte noch keinen Namen, die Bezeichnung "Plattdeutscher Projektchor", ganz schön sperrig für die lustige und engagierte Gruppe. Aber zunächst einmal war der Name völlig unwichtig, Liedgut wurde gesucht, beschafft und immer neue Ideen kamen zusammen. Auch die Probenarbeit, nicht nur einstimmig, sondern zum Teil anspruchsvoll vierstimmig und dann noch in einer für manchen der Sänger etwas ungewohnten Sprache. Aber es klappte gut und dann immer besser.

Biäwersänger - unser plattdeutscher Chor Spaß stand und steht beim Singen immer im Mittelpunkt. Der erste Auftritt des Projektchores im November 2008 beim Adventsingen mit vielen anderen Beteiligten, na also, geht doch. Aber es muss auch weiter geübt und geprobt werden, bis zum ersten großen Auftritt im Juni 2009. "Leeder up Platt" hieß es auf den Plakaten, die auf das Offene Singen im Telgenbusch hinwiesen. Dort an der Bever, in der Nähe der alten Wassermühle startet der Chor dann seinen ersten großen Auftritt, wunderschönes Wetter, gut gelaunte Zuhörer und Sänger, eine tolle Stimmung und endlich eine Taufe. Bürgermeister Jürgen Hoffstädt sicherte sich die Hilfe von Pfarrer em. Karl-Gerd Hageney und gemeinsam wurde der Chor auf den Namen "Biäwersänger" getauft. Das Wasser mit dem Manfred Schapmann und Roland Rösing begossen wurden, soll aber nicht aus der Bever entnommen worden sein.

Seitdem traten die "Biäwersänger" schon mehrfach bei Plattdeutschen Abenden auf und erfreuten die Zuhörer. Auch das Offene Singen im Telgenbusch wurde inzwischen wiederholt.

Interessierte Sänger können sich weiterhin melden, die "Biäwersänger" proben 14-tägig am Donnerstag (ungerade Kalenderwoche) um 19.30 Uhr im Heimathaus.

Rückfragen beantwortet jedem sehr gerne
Manfred Schapmann, Tel.: 0 25 32/907 38

  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks