HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Aus Liebe zur Mundart

Der „Plattdeutsche Projektchor“ will mit seinen Mundart-Liedern künftig auch die Besucher bei gemütlichen Abenden im Heimathaus erfreuen. Ostbevern. Chorerfahrung haben die meisten von ihnen. Gefordert sind sie auch in anderen Chören. Trotzdem fanden sich vor Kurzem mehr als 20 Sänger zusammen, um regelmäßig im Heimathaus plattdeutsche Lieder zu proben. Jetzt war es wieder so weit. Der „Plattdeutsche Projektchor“, wie sich die Gruppe inzwischen nennt, studierte neue Texte ein.

„Unser Beiratsmitglied Manfred Schapmann hatte vor einiger Zeit die Idee, sich des Liedguts in plattdeutscher Mundart anzunehmen“, berichtet der Vorsitzende des Heimatvereins, Bernhard Frye. Der Vorschlag sei von vielen Mitgliedern und Nichtmitgliedern begeistert aufgenommen worden. „Seitdem arbeitet der Chor konsequent daran, ein- bis mehrstimmige Werke einzustudieren.“

Dass im Heimathaus Plattdeutsch gesprochen wird, ist nicht neu. Maiandachten, gesellige Abende, Lesungen wie zum Beispiel von Busch und Valentin in der Mundart – auch so manches Lied wurde dort bereits im münsterländischen Platt gesungen. Die Musik hat aber nach Ansicht der Chormitglieder viel mehr zu bieten. „Es gibt ungezählte Lieder auf Plattdeutsch und das nicht nur in Westfalen“, weiß Bernhard Frye.

Wenn auch der Chor bisher nur unter sich im Heimathaus zusammenkommt, so wollen die Sänger ihr Licht doch nicht unter den Scheffel stellen. „Unser Plan ist es, künftig bei plattdeutschen Abenden die Gäste mit unseren Liedern zu erfreuen“, versichert der Vorsitzende des Heimatvereins.

Trotz der guten Beteiligung ist der Projektchor stets auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Die Freunde der Mundart treffen sich in 14-tägigem Rhythmus zu Proben im Heimathaus. Die nächste Zusammenkunft steht am 22. August um 19.30 Uhr auf dem Programm. Auch zum „Schnuppern“ sind Interessenten willkommen.

Informationen bei Manfred Schapmann, 9 07 38.

Bericht: Sigmar Teuber, Westfälische Nachrichten, Telgte
Bild: Klaus Brandes

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks