HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Ausstellung "200 Jahre Westfalen. Jetzt" in Dortmund Eröffnung 28.08.2015

Westfalenausstellung Dortmund Aug. 2015 Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund zeigen rund 800 Exponate „200 Jahre Westfalen“. Der rote Faden in dieser Jubiläumsausstellung lässt sich nicht so ganz leicht finden, bemängelt unser Redaktionsmitglied Johannes Loy. Bei der Erstbegehung fiel ihm aber auch ein lobenswerter Kniff auf.

Das liegt zum einen an der vielschichtigen Materie, die hier verhandelt wird. Denn wenn in Westfalen, das vor 200 Jahren auf dem Wiener Kongress als preußische Provinz aus der Taufe gehoben wurde, eines wirklich beständig war, dann der stete Wandel. Das liegt zum anderen aber auch an der Anordnung von rund 800 Exponaten in nur drei Räumen im beengten Erdgeschoss des Museums.
Museumsdirektorin und Ausstellungskuratorin Dr. Brigitte Buberl möchte, wie sie im Gespräch mit unserer Zeitung erläutert, zusammen mit ihrer Mitkuratorin Carina Berndt eine Art „Wundertüte“ bieten, die viele Facetten und Überraschungen bereithält. Daran mangelt es tatsächlich nicht: Der Bogen reicht von der Aktentasche des preußischen Reformers Freiherr vom Stein bis zum Bergmannshelm und von der dichtenden Droste bis zur Schalke-Bettwäsche. Doch es braucht angesichts eines solchen Sammelsuriums Durchblick oder im Zweifelsfall die Bereitschaft, sich mit einzelnen Themen intensiver zu befassen, um nicht im Westfälischen unterzugehen wie der Löffel im Töttchen.
Die Schau „ 200 Jahre Westfalen. Jetzt! “ vereint 800 Exponate von 136 Leihgebern auf rund 1000 Quadratmetern Grundfläche. Sie hat rund 700 000 Euro gekostet und ist als Wanderausstellung konzipiert. Zunächst wird sie nun vom 28. August bis zum 28. Februar 2016 in Dortmund gezeigt. Dann wandert sie ab Mitte 2016 in teilweise abgespeckter Form durch Westfalen. Im Münsterland ist sie in Wadersloh, Lüdinghausen und Gescher zu sehen. Zur Ausstellung ist ein üppig bebilderter und mit prägnanten thematischen Texten versehener Katalog (19.90 Euro) im Verlag Aschendorff erschienen, an dem führende Historiker Westfalens beteiligt waren.




« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks