HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Heimatverein zieht positive Bilanz

-koh- Ostbevern. Das lange Feierwochenende des Heimatvereins ist vorbei. Und die Veranstalter ziehen mit kleinen Abstrichen ein überaus positives Resümee. Der Festakt sei eine sehr harmonische Geschichte gewesen, sagte Bernhard Frye, der Vorsitzende des Heimatvereins. Dicht gedrängt habe das Festakt-Publikum gestanden, sich vom Heimathaus mächtig beeindruckt gezeigt und auch nach Ende des offiziellen Programms lange ausgeharrt.

Der Historische Markt erwies sich allerdings nur am Sonntagnachmittag als Publikumsmagnet. Der Samstag war mäßig, meinte Bernhard Frye. Im Nachhinein hätte wir uns den ersten Tag auch schenken können. Aber das sei das Los vieler Veranstaltungen. Am Samstag hätten die Leute oft halt anderes zu tun. Am Sonntag wohl nicht, denn da kamen viele. Der Sonntag hat alles wieder wettgemacht. Das war fantastisch. Die Atmosphäre war wunderbar. Und der Hunger offensichtlich riesengroß. Die Essstände waren am Abend jedenfalls ratzeputz leer.

Überhaupt hätten den Markt erst die vielen Ostbeverner Vereine möglich gemacht, dankte Frye. Vor allem die Verköstigung habe etwas Unverwechselbares gehabt. Zum Gelingen hätten die Laienspielschar, der Landwirtschaftliche Ortsverein mit ihren historischen Kostümen ebenso beigetragen wie die Bänkelsänger des MGV. Und genügend Platz habe es gegeben, weil das Gelände des gegenüberliegenden Gehöfts Neuhaus/Kockmeyer genutzt werden konnte. Noch ein Glücksfall.

Auffällig sei gewesen, habe er, Frye, beobachten können, dass viele Besucher nicht nur wegen Bier und Wurstebrot gekommen seien, sondern weil sie zunächst einmal das Heimathaus in Augenschein nehmen wollten. Dort herrschte zeitweise ein ganz schönes Gedränge. Und schon hätten sich erste Besucher gemeldet, die weitere Exponate auf dem heimischen Speicher entdeckt hätten.

Mit der Eröffnung und Einweihung des Heimathauses hat der Heimatverein ein Ziel erreicht, auf das er über viele Jahre zusteuerte. Muss sich der Verein nun neue Herausforderungen suchen? Keineswegs, sagte Bernhard Frye, es geht gnadenlos weiter. Schon in diesen Tagen werde es um die Nutzung des Heimathauses gehen. An feste Öffnungszeiten denke man vorerst nicht.

Besuchergruppen könnten sich aber jederzeit beim Vorstand für eine Besichtigung anmelden. Die Fotoausstellung werde noch bleiben, kündigte Frye an. Weitere Ausstellungen sollen folgen. Anfragen seien schon während des Festaktes gekommen. So habe das Kulturforum bereits sein Interesse gezeigt. Und das Heimathaus, das hatte Frye schon am Freitag verkündet, stehe für solche Aktionen zur Verfügung.

Westfälische Nachrichten 22.05.2001

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks