HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

"Spinnen und Weben" - Vorführungen im Heimathaus Sonntag, 27.04.2014

Spinngruppe Lengerich und Webmeister am 27.04.2014 nachstehender Bericht von Anne Reinker, Westfälische Nachrichten
Um die alte Handwerkskunst des Spinnens drehte sich jetzt alles im Ostbeverner Heimathaus. Dazu war die Spinn- und Handarbeitsgruppe des Heimatvereins Lengerich vor Ort.
„Die spinnen ja im Heimathaus“, wird sich wohl so mancher Besucher am Sonntag gedacht haben. Gemeint waren damit allerdings die Vorführungen, zu denen der Heimatverein eingeladen hatte. Mit der Spinn- und Handarbeitsgruppe aus Lengerich konnten Gäste begrüßt werden, die sich mit der altertümlichen Herstellung von Wolle auskennen und das Handwerk beherrschen. Auch der Freckenhorster Willi Engbert trug einen Teil zum Thema Textilien bei. Er bewegte den rund 300 Jahre alten Handwebstuhl im Heimathaus.
Dass nicht nur die ältere Generation das Spinnen beherrscht, erfreute die Besucher besonders. Denn auch einige Kinder im Grundschulalter waren unter den Gästen aus Lengerich. Sie ließen das Spinnrad drehen und zwirbelten die Schafwolle zu feinem Garn. Anhand der Vorführungen konnten die Besucher des Heimathauses gut nachvollziehen, mit welchem Aufwand die grobe Wolle früher verarbeitet wurde.
Eine der ältesten Techniken der Herstellung von textilen Flächengebilden zeigte die Darstellung von Willi Engbert, der am Webstuhl im Heimathaus Platz nahm. Die körperlich anstrengende Arbeit, mit dem großen hölzernen Gerät die Kett- und Schussfäden zu einem Stoff verbinden zu lassen, brachte einen Eindruck von der mühsame Fertigung vor mehreren Hundert Jahren. Heute gilt dieses Tun eher als Kunsthandwerk.
Wie die fertigen Erzeugnisse von Spinnrad und Wegstuhl letztendlich aussehen können, zeigt die Ausstellung der Textilien und Kleidungsstücke in der Tenne des Heimathauses, die bereits seit einigen Wochen zu sehen ist. Die feinen Stoffe lassen nur erahnen, wie viele Stunden Arbeit dafür früher notwendig waren.
Der Heimatverein bedankte sich bei allen Akteuren und den "Machern" der Ausstellung - Angelika Schulze Hagen, Ute Schubert und Annegret Stiller - mit kleinen Präsenten. Die Gäste aus Lengerich waren vom Heimathaus sehr angetan. Der Wunsch, die Kontakte zu pflegen wurde geäußert und ein Gegenbesuch der "Biäwersänger" im Dezember 2014 angedacht.


« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks