HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Dokumente, Briefe oder Tagebücher aus der Zeit des 1. Weltkriegs gesucht

1914-1918 Unterlagen gesucht Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika, Ostasien und auf den Weltmeeren geführt und forderte rund 17 Millionen Menschenleben. Der Krieg begann nach dem Attentat von Sarajevo mit der Kriegserklärung Österreich-Ungarns an Serbien am 28. Juli 1914 und endete mit dem Waffenstillstand von Compiègne am 11. November 1918, der einen Sieg der aus der Triple-Entente hervorgegangenen Kriegskoalition bedeutete. Wesentliche Kriegsbeteiligte waren Deutschland, Österreich-Ungarn, das Osmanische Reich und Bulgarien einerseits sowie Frankreich, Großbritannien und das Britische Weltreich, Russland, Serbien, Belgien, Italien, Rumänien, Japan und die USA andererseits. Annähernd 70 Millionen Menschen standen unter Waffen, 40 Staaten beteiligten sich am bis dahin umfassendsten Krieg der Geschichte (Text – Wikipedia).
Der Heimatverein Ostbevern möchte Anfang August 2014 mit einer Ausstellung von Dokumenten, Briefen, Tagebüchern oder ähnlichem an dieses schreckliche Ereignis erinnern und auch mahnen. Im Heimathaus gibt es schon heute eine Anzahl von Briefen und Postkarten aus dieser Zeit, die ausgestellt werden könnten. Die große Gedenktafel, die an Kriegsteilnehmer und Gefallene aus Ostbevern erinnern, ist dort ebenfalls seit Jahren im Archivraum aufgehängt. Für eine umfassendere Präsentation von Zeitdokumenten würden sich die Verantwortlichen des Vereins aber freuen, wenn noch weitere Unterlagen aus Ostbevern zur Verfügung gestellt werden könnten.
Diese Bilder, Postkarten oder ähnliches, könnten dem Verein als Leihgabe oder auf Dauer zur Verfügung gestellt werden. Wenn Sie noch Unterlagen haben, ist eine Kontaktaufnahme über Bernhard Frye (Tel.: 02532/9598-0), Erwin Kock (Tel.: 02532/1226) und Alfred Stiller (Tel.: 02532/7116) möglich.


« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks