HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Plattdeutscher Abend und volles Haus am 04.12.2013

Plattdeutscher Abend Dez. 2013 Hermann Kövener sinnierte ein wenig über die Wetteraussichten, es soll ja „rüsig“ werden, Weihnachten steht vor der Tür, aber in den Busch solle man besser derzeit wegen der Sturmwarnungen nicht gehen. Nach zwei gemeinsam gesungenen Liedern, von Werner Kövener auf dem Akkordeon begleitet, begannen die Akteure mit ihren Vorträgen. Hermann Kövener erzählte vom „Sünte Kloas“ mit Silber im Bart und Gold an der Bischofsmütze, der Geschenke auf der Fensterbank hinterlässt. Dezembertage am Herdfeuer und ein Gedicht von Otto Pötter über das Ärgern und manche Missgeschicke gab es von Hildegard Wegmann zu hören. Dagegen hatte sich Heiner Eikelmann mit den Weihnachtsmärkten und Weihnachtsliedern, die schon im September erklingen, kritisch in einem Gedicht von Dieter Harhues auseinandergesetzt. Wie kurz das Leben eines Stutenkerls sein kann, der vom Bäckerladen in den Rucksack des Nikolaus wandert und vom Gabenteller sofort von Änneken verspeist wird, hatte sich Gertrud Mussmann als Thema ausgesucht. Dann ging es mit ihr in die Wüste, wo es gute und schlechte Taten gab, die unterschiedlich in Erinnerung bleiben sollen. Mit „Körnkes“, einmal für den Kanarienvogel und einmal für den Besitzer kommen nach einiger Zeit beide zum Singen, meinte Heinrich Reckermann, der auch in einem weiteren Beitrag über die Überlebenschancen von Würmern in Alkohol oder Wasser informierte. Unterbrochen von viel Applaus für die Vorträge ging es mit vielen interessanten Geschichten weiter, die oft eine Wendung nahmen, mit der man nicht rechnete. Da gab es „Bömskes und Bömmelkes“, Kinderwunschzettel, die am Ende um ein wenig mehr Zeit zum Miteinander baten, aber auch Zahnschmerzen und Geschichten vom Weihwasser, mit dem im Graben liegende Betrunkene übergossen werden.
Nach der Pause wurde es dann wirklich leise im Heimathaus. Gebannt lauschten die Zuhörer der Geschichte von Pastor Molanus, die Anni Preckel selbst geschrieben und mit der sie den Wettbewerb um die „Goldene Feder“ des Kulturforums in 2013 gewonnen hatte. Sie entführte die Teilnehmer in die Zeit ab 1546, als Wessel Molanus als Vicarius in St. Ambrosius seine Aufgabe übernahm. Die auf Tatsachen basierende Geschichte, hatte sie selbst verfasst und stellte bildhaft und anschaulich die damalige Zeit dar. Ihr Beitrag, in Hochdeutsch, endete mit der Entführung von Pastor Molanus durch Niederländische Truppen im Jahr 1599, der damals 80jährige Pastor blieb verschollen. Nach anhaltendem Applaus bedankte sich Alfred Stiller im Namen des Heimatvereins für diesen interessanten Beitrag bei ihr mit einem kleinen Geschenk. Es gab dann noch viele weitere beachtenswerte Vorträge, der verrückte Weihnachtsbaumständer, der sich dreht und dessen Spieluhr ein Lied von sich gibt, gerät völlig außer Kontrolle und schleudert seinen Behang auf die versammelte Festschar. Der Schmuggel eines Kalbes am Stadtor von Münster in alten Zeiten, ein Ausblick auf den demografischen Wandel Ostbeverns, in einem Sketsch von Getrud Mussmann und Hermann Kövener, brachten alle zum Lachen. Erst nach zwei Stunden, der angedachte Zeitrahmen war längst überschritten, endete der vorweihnachtliche Abend mit weiteren Liedern und Wünschen für schöne Weihnachtstage. Am 8. Januar 2014 dürfen sich alle Interessierten auf die nächste Veranstaltung freuen.


« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks