HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Plattdeutscher Abend, 06.11.2013, Heimathaus bis auf den letzten Platz gefüllt

Plattdeutscher Abend Nov. 2013 Hermann Kövener nahm das bei seiner Begrüßung zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass man bei dem Interesse doch wohl künftig in die Halle Münsterland ausweichen müsse und freute sich nach fast acht Monaten Pause wieder auf einen unterhaltsamen Abend. Dann hieß es „Bühne frei“ für die „Biäwersänger“ unter Leitung von Roland Rösing, begleitet wurden die Stücke von Erwin Hansen auf dem Akkordeon. Die Sänger intonierten zuerst einen Kanon „Guede Art“ um dann mit „Dao nied’n in dat Holte“ ein wenig melancholisch zu werden. Die Zuhörer durften bei Plattdeutschen Volksliedern mitsingen und sie machten das, wie man sehen und hören konnte, gut und gerne. Dem Ort Ostbevern wurde mit einem neuen Plattdeutschen Heimatlied seine Bewunderung gezollt.
Die Akteure, Hermann Kövener, Heiner Eikelmann und Heinrich Reckermann hatten sehr unterschiedliche Geschichten parat. Während Hermann Kövener recht nachdenklich über Öhm Hinnerk erzählte, über Erinnerungen, den Anfang und das Ende und über Brücken, über die man gehen musste, hatte Heiner Eikelmann eher vergnügliche Geschichten ausgesucht. Hier ging es um Storchennester und künstliche Befruchtung, die sich irgendwie wechselseitig ausschließen. Auch der Gebrauch von einem Taschenrechner auf dem Ostbeverner Wochenmarkt brachte zwar keine richtigen Rechenergebnisse, aber die Zuhörer zum Lachen. Dass man mit einem „Nein“ bei der Trauung und einer Absprache mit dem Pastor eine Wette gewinnen kann, davon erzählte Heinrich Reckermann und die Pointe passte dabei ebenso, wie beim Knochen, der in der Suppe wieder einmal gefunden wurde. Anspruchsvoll ging es bei der Geschichte zu, die von Not, besseren Zeiten und Rückschlägen handelte. Heiter und lustig dagegen waren Vorträge vom Telgter Pferdemarkt, vom geistreichen Roggenwasser und vom Bärenfang in Kanada. Manch einer konnte bei der Poggendemonstration feststellen, dass sich das Verhalten von Fröschen in dieser Situation nicht groß von dem der Menschen unterscheidet. Es gab noch vieles zu hören, die Gans vom Lüdinghausener Herbstmarkt, das Küssen von Hunden, die gute Luft im Sauerland bei der die Totengräber verhungern, alle diese Geschichten endeten mit anhaltendem Lachen und Applaus. Das war dann bei den „Biäwersängern“ nicht anders. Für deren Beiträge „We Dag för Dag“ und gemeinsam gesungene Lieder gab es auch viel Beifall. Besonders Günther Lohmann überzeugte, perfekt im tiefsten Bass und mit eindrucksvoller Gestik sang er das „Leed von Pastor sin Koh“, bei dem alle begeistert den Refrain anstimmten. Mit dem „Möhnken“, das Lied wurde schon auf deren Hochzeit vor 55 Jahren gesungen, verabschiedeten sich die Sänger von Helmut Preckel, der künftig nicht mehr aktiv im Chor ist. Anni Preckel wurde für den Gewinn der Goldenen Feder des Kulturforums Ostbevern geehrt. Sie wird die Geschichte von Pastor Molanus beim nächsten Plattdeutschen Abend vortragen. Einen Dank richtete Hermann Kövener dann noch an Thea Rotthowe, die wieder einmal eine große Menge „Piepkuchen“ für die Besucher gebacken hatte. Nach weiteren Liedern hieß es dann „Wenn Fruende utenanner goaht“. Ein stimmmiger und gemütlicher Abend war damit leider zu Ende.



« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks