HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Plattdeutscher Abend 06.03.2013 - Beste Unterhaltung ist garantiert

Plattdeutscher Aabend März 2013 Das Glockengeläut, mit dem Hermann Kövener die Abende regelmäßig eröffnet, werden die Teilnehmer wohl in den nächsten Monaten vermissen. Denn damit versprach er immer einen bunten Reigen von Gedichten, Liedern und Dönekes, die beim Publikum immer gut ankamen. Dafür dankte Kövener auch seinen Mitstreitern, dem Verein und vielen Helfern, die zum Gelingen der Darbietungen beigetragen hatten. Das waren neben Hermann Kövener „Kapellmeester“ Werner Kövener, Gertrud Mußmann, Gerda Käuper, Heiner Eikelmann, Hildegard Wegmann und Heinrich Reckermann. Annegret Stiller und Angelika Schulze Hagen kümmerten sich mit Erfrischungen und Dekoration in der „Deele“ für den passenden Rahmen.
Auch am Mittwoch war alles für die Besucher bestens vorbereitet, die sich mit „Alle Vüogel sin wier doa“ auf den Frühling einstimmen ließen. Mit einem Gedicht vom Monat März sagte Heiner Eikelmann dem Winter ein klares Ade. Das Wegerecht eines Bauern mit Ochsengespann und einem Pastor wurde von Heinrich Reckermann, natürlich in der alten Muttersprache, erzählt. Auch ein Kaplan, der Fragen zur Ehe beantworten musste, und eine lebendig gewordene Heiligenfigur wurden thematisiert. Ein Schmunzeln in die Gesichter der Besucher brachte Gertrud Mußmann mit einer Geschichte eines fünfjährigen Jungen, der auf der Suche nach der verschwundenen Kopfbedeckung des Pastors war.
Erzählungen vom Winter, der einen langen, aber aussichtslosen Kampf gegen das Frühjahr führt, verglich Hermann Kövener mit dem Leben der Erdenbewohner. Die Brüder Kövener und Heiner Eikelmann trugen mit einem plattdeutschen Lied zum „König Fußball“ zum Amüsement bei. Zahlreiche Geschichten und Geschichtchen über den Send in Münster, ausgebrannte Bauernhöfe und Menschen mit „Schlagseite“ komplettierten die Programmvielfalt.
Wie bei einigen Beiträgen konnten die Gäste auch bei einem Ständchen für Hermann Kövener und seine Zwillingsschwester Gerda Käuper sowie Manfred Schapmann zu ihren runden Geburtstagen mitsingen.
Mit Präsenten sprach Alfred Stiller den Akteuren den Dank des Heimatvereins aus. Der Geschäftsführer zog ein ausgesprochen positives Resultat aus dem Winterhalbjahr. „Es waren bei den Veranstaltungen auch immer einige neue Gesichter zu sehen“, konnte er eine Veränderung und Verjüngung des Publikums feststellen. Als Bereicherung habe er den wachsenden Anteil der musikalischen Beiträge, begleitet von Gitarre und Akkordeon, empfunden. Eine Festivität wurde zudem von den Biäwersängern begleitet.
Auf den nächsten plattdeutschen Abend müssen die Besucher nun bis zum 6. November (Mittwoch) warten. Doch in der Zwischenzeit hat das Heimathaus noch weitere informative und unterhaltsame Veranstaltungen zu bieten. Eröffnet wird am 17. März um 11 Uhr die Ausstellung „925 Jahre Ostbevern – Ereignisse, Schlaglichter“, zu der alle Interessenten eingeladen sind.


« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks