HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Heinrich Pohlmann wäre am 16.02.2013 - 100 Jahre alt geworden

Bericht WN - Sigmar Teuber vom Samstag, 16.02.2013
Auf dem Heinrich-Pohlmann-Weg, der von der Engelstraße abzweigt, sind wohl viele Bürger schon gegangen. Wer aber war dieser Mann, nach dem er benannt wurde und der am heutigen 16. Februar 100 Jahre alt geworden wäre. Die Westfälischen Nachrichten haben nachgefragt. Im Archiv des Rathauses wurde Ulrike Jasper fündig. Die dort vorhandenen Unterlagen sagen vieles aus über die politische Tätigkeit Pohlmanns. Er war CDU-Ratmitglied, 2. stellvertretender Bürgermeister sowie Mitglied in zahlreichen Ausschüssen und damit nicht genug: von 1961 bis 1974 gehörte er auch dem Kreistag Warendorf an.
Die Verdienste des Landwirts Heinrich Pohlmann reichen aber weiter. Am 16. Februar 1913 in Ostbevern geboren, war er ab 1950 Lehrherr für viele Auszubildende. Darüber hinaus gehörte er viele Jahre der Meisterprüfungskommission an. Zuvor, direkt nach dem Krieg, setzte er sich für die Genossenschaft ein und wurde, wie es den Akten der Gemeindeverwaltung zu entnehmen ist, 1946 Vorsitzender des Vorstands der Bäuerlichen Bezugs- und Absatzgenossenschaft Ostbevern. Im gleichen Jahr wurde er ehrenamtliches Verwaltungsmitglied der Molkereigenossenschaft Brock-Ostbevern eGmbH und später deren Vorstandsvorsitzender. In dieser Funktion hatte er offenbar 1968 entscheidenden Anteil an der Fusion mit dem Milchhof Münster. Da sein fachmännischer Rat auch dort geschätzt wurde, wurde er bald zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden berufen. Pohlmann war Initiator und Mitbegründer des Erzeugerrings Warendorf und hatte als Vorsitzender der Teilnehmergeminschaft ab 1973 Anteil an der Neuordnung der Bodenflächen im Zuge der Flurbereinigung. Wie Ulrike Jasper berichtet, wurde Pohlmann am 26. Oktober 1982 das Bundesverdienstkreuz verliehen.

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks