HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

kfd Krippentour auch im Heimathaus 04.01.2013 und 05.01.2013

Krippen kfd im Heimathaus Bericht WN - Anne Reinker vom 05. und 08.01.2013 - auszugsweise -
Allein im Heimathaus konnten die rund 20 Gäste sechs Krippen in Augenschein nehmen, die von den Familien Borgmann, Esser, Busch, van Teeffelen,Weitkamp, und Helberich zur Verfügung gestellt worden waren und von Annegret Stiller und Angelika Schulze Hagen präsentiert wurden.
Wie viel Arbeit der Aufbau einer Krippe machen kann, davon weiß Maria Lübbers zu berichten, deren Anlage knapp zwei Quadratmeter Fläche im Wohnzimmer einnimmt. "Das ist schon mal ein Tagwerk", sagt sie. Ein Teil ihrer Fuguren sei gut 100 Jahre alt und über mehrere Generationen weitergegeben worden. Die Hausherrin: "Ohne die Krippe würde uns was fehlen." Dieser Meinung ist auch Johanna Hugenroth. Etwa 90 Jahre sind die Gipsfiguren alt, die sie vom Priester August Hugenroth, einem Onkel ihres Mannes, bekam. Von ihm ist auch eine kleine Krippenanlage aus Holz, die die Gastgeberin gern präsentierte.
Ein plätschernder Brunnen und eine Feuerstelle gehören zur Krippe von Gisela und Hubert Haverkanmp, deren Figuren 1995 gekauft wurden, den Stall fertigten die Eheleute selbst an.In der Loburger Kirche war eine südamerikanische Krippe mit großen Figuren aus Keramik zu sehen. Bei Thea Krampe waren Oberammergauer Krippenfiguren zu bewundern. Der Stall aus Eichenholz ergänzt das Ensemble. Bernhardette Lauvers Darstellung der Weihnachtsgeschichte begann nach der Geburt des ersten Kindes. "Das war damals der Anlass, die Figuren zu kaufen". Diese sind zwischenzeitlich über 20 Jahre alt. Ergänzt wird die Krippe mit landschaftlichen Dekorationen, die auch von Wanderurlauben aus Österreich stammen.
Noch einmal Revue passieren lassen konnten Teilnehmer und Aussteller die Krippenbegehung am darauf folgenden Samstag. Als Dankeschön wartet im Heimathaus eine Kaffeetafel auf Aussteller und Gäste, auch die im Heimathaus ausgestellten Krippen konnten noch einmal bewundert werden.

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks