HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Schnatgang am Sonntag, 03. Oktober 2012 um 14:00 Uhr

Schon seit fast 25 Jahren pflegt der Heimatverein Ostbevern die alte Tradition des Schnatgangs, ebenfalls bereits seit Jahren, immer am 03. Oktober. Diesmal wird die Grenze zu Telgte-Westbevern in Augenschein genommen. Um 14.00 Uhr treffen sich die Wanderer am Hof Everwin, an der Westbeverner Straße in Höhe des Abzweigs zum Waldgebiet Halstenbeck.
Die Bezeichnung der Grenzbegehung ist regional unterschiedlich, es gibt die Begriffe „Schnade, Schnadgang, Schnaatgang oder auch Schnatgang“. Natürlich ist eine solche Inaugenscheinnahme der Ort- oder Gemeindegrenzen heute nicht mehr erforderlich, da es exakte Grundbuchkarten und Pläne gibt. Vor mehreren hundert Jahren gab es diese Aufzeichnungen aber noch nicht. Es gab zwar Markierungen mit Grenzsteinen oder auch gekennzeichnete Bäume am Grenzverlauf. Um den jüngeren Menschen das Wissen über diese Grenzmarkierungen zu vermitteln, wurden gemeinsam mit den älteren Bewohnern eines Ortes und mit den Bewohnern der angrenzenden Ortschaft die nur spärlich gekennzeichneten Grenzen abgegangen.
Der Weg der Schnatgänger führt zunächst in Richtung zur Bever, zu einem geschichtsträchtigen Ort. Hier stand früher eine Turmhügelburg, also eine Burg, die auf einem künstlich aufgeschütteten Hügel, auf Pfahlrosten gegründet und mit Palisaden und Gräften versehen, den Bewohnern Schutz geboten hat. Schon im Mai 1377 wurde diese Burg vom damaligen Fürstbischof von Münster, Florenz von Wevelinghofen, zerstört, der damals wegen gebrochener Verträge im Streit mit den Tecklenburger Grafen lag. Das „castrum in Halstenbecke“ wurde nie wieder aufgebaut. Bekannt ist aber noch heute die Sage vom „Jüfferken von Halstenbeck“, die durch die dortigen Wälder spukt und ihren beim Kampf um die Burg ums Leben gekommenen Verlobten suchen soll.
Weiter geht es durchs Waldgebiet Halstenbeck auf nur zum Teil befestigten Wegen, so dass Erich Harenbrock, der die etwa sechs Kilometer lange Tour ausgearbeitet hat, den Mitwanderern festes Schuhwerk empfiehlt. Eine erste Rast wird dann auf dem Hof von Bernhard Schulze Osthoff eingelegt. Dieser Hof gehört politisch schon zu Telgte, liegt also jenseits Gemeindegrenze Ostbevern. Auch dieser Hof, erstmals erwähnt im Jahre 1339, hat also eine lange geschichtliche Vergangenheit. Bei der Ersterwähnung des „Schultete van den Osthove“ ging es um die Tätigkeit eines Scharmannen, einer Aufsichtsperson in der gemeinsam genutzten Mark, die Wald- und Heideflächen umfasste. Alfons Große Stetzkamp vom Heimatverein Telgte hat sich bereit erklärt, auf dem Hof, zu dem auch früher eine Mühle gehörte, einiges zur Hofgeschichte zu erläutern. Da dürfen die Wanderer also nicht nur auf Kaffee und Kuchen gespannt sein. Selbstverständlich wird auch an der Grenze wieder eine Eiche gepflanzt und ein Grenzstein aufgestellt, der an den diesjährigen Schnatgang erinnern soll. Die weitere Wanderung führt durch die Bauerschaft Lehmbrock, natürlich immer an der Grenze zur Nachbargemeinde entlang, die es ja zu „prüfen“ gilt. Auf dem Hof von Ambrosius Schulze Hobeling im Lehmbrock wird der Schnatgang beendet, dort wird gegrillt und mit einigen Getränken kann der Teilnehmerkreis sich noch ein wenig austauschen.
Der Heimatverein hofft auf viele Teilnehmer, gutes Wetter und verspricht einen interessanten Nachmittag.



« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks