HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

30 Kilogramm Teig gebacken

Spekulatiusbacken am 22.11.2009 Wer am Sonntag die Türen zum Heimathaus öffnete, wurde vom würzigen Duft frischer Spekulatius begrüßt. Zum traditionellen Backen der weihnachtlichen Plätzchen kamen nicht nur die Mitglieder des Heimatvereins. Zeitweise über 100 Gäste, darunter viele Familien, zeigten ihr Interesse, sie kamen um der Zubereitung des Backwerkes zuzusehen und die Plätzchen anschließend zu probieren.

Gut 30 Kilogramm Teig, nach einem geheimen Rezept von Bäckermeister Hugo Frye, wurden mit der fast 100 Jahre alten Spekulatiusmaschine verarbeitet. Als Schweiß treibend stellte sich die Arbeit mit der handgetriebenen Maschine heraus. Nicht nur für die Kinder war es ein interessanter Anblick, wie das Gerät mit den Messingmodeln aus dem klobigen Teig zarte Spekulatius formte. Rund zehn Vereinsmitglieder waren damit beschäftigt, die Plätzchen für den Backofen vorzubereiten, der dann von Bernhard Frye, dem Vorsitzenden des Heimatvereins, immer wieder blechweise gefüllt wurde.

Waren die ersten Spekulatius eingetütet oder zur sofortigen Verkostung dargereicht, zog auch der Duft von Glühwein durch die Räumlichkeiten, der trotz der milden Temperaturen den Gästen schmeckte. Passend zum Geschehen intonierte Roland Rösing, Chorleiter der "Biäwersänger", zusammen mit seinen Sängern und allen Interessietrten das Lied "In der Weihnachtsbäckerei". Zum Mitsingen aufgefordert wurden die Besucher auch beim "Macht hoch die Tür" oder "Wir sagen euch an den lieben Advent", die in der plattdeutschen Mundart zu "Mach loss de Poart" und "Wi seggt ju gern an denn leiwen Advent" wurden. Mit den Liederheftchen war es für alle einfach, ihren gesanglichen Beitrag zu leisten.

Gegen Abend war dann "der Ofen aus", so die Organisatoren, die das erneute Spekulatiusbacken als vollen Erfolg verbuchen können.

Bericht WN vom 24.11.2009 - Anne Reinker -

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks