HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Schnatgang 2009 - Grenze wurde markiert

Schnatgang 2009 - Grenze wurde markiert Am Samstag trafen sich rund 70 Interessierte mit dem Fahrrad am Heimathaus Ostbevern, zum traditionellen Schnatgang, der diesmal in die Bauerschaft Überwasser führte. Erich Harenbrock hatte die Tour vorbereitet und offensichtlich auch Glück bei der Wetterwahl, es blieb auf der ganzen rund 18 Kilometer langen Fahrt trocken, obwohl die Radler mit dem Wind, der heftig blies, zu kämpfen hatten. Erster Haltepunkt war der Hof Niehoff-Feldmann, dieser Hof, so berichtete Werner Schubert, wurde bereits als „Domus Velthus“ im Jahre 1299 urkundlich erwähnt, als der Bischof Everhard von Münster, den Ankauf durch das Kloster Rengering bestätigte. Die neugotische Hofkapelle von 1899, hatte schon eine Vorgängerin, die im Jahre 1854 erbaut worden war. Die in der Kapelle aufgestellte Figur der Schmerzhaften Mutter soll nach der Überlieferung früher zum Inventar des Klosters Rengering gehört haben. 1810 soll sie nach Aufhebung des Klosters in der Bever versenkt worden sein, sie wurde gehoben und dann zum Hof gebracht.

Weiter ging es zum Hof Schulte Althoff, der auch schon Ende des 11. Jahrhunderts in der „Freckenhorster Heberolle“ als Hof „Merschbikie“ und 1498 in der ältesten Steuerliste Ostbeverns als „Schulte Olthoff“ benannt war. Hier wurde gerastet, nach Kaffee und Kuchen ging es dann weiter.

Werner Schubert berichtete über viele Details aus dem früheren Ostbeverner Markenweistum von 1339, die Mark war der gemeinsam genutzte Waldbereich für den Vieheintrieb und für die Holznutzung. Für die Nutzung gab es strenge Regeln, deren Einhaltung vom obersten Verwaltungsbeamten, dem Holzgrafen, Haus Bevern, mit Hilfe des Schaarmannen, Schulte Althoff, kontrolliert wurden. Diesem wiederum halfen die sechs Wahrhaftigen, benannte Bauern aus dem Umland. Dem Holzgrafen standen die Erbexen, die Kirche, Gut Bockhorn und Gut Ribbering bei Entscheidungen, als Zeugen oder Helfer zur Seite. Wenn man also glaubte, früher wäre alles einfach und unkompliziert gewesen, Werner Schubert zeigte, auch damals war schon vieles im Detail geregelt.

Als letzte Station der Tour steuerte die Fahrradgruppe den Hof Gieselmann, früher Buschkötter, an. Wie bei den Schnatgängen üblich wurden hier an der Grenze eine Eiche gepflanzt und ein Sandstein mit einer Plakette gesetzt, der an die diesjährige Grenzkontrolle erinnern soll. Bei der Pflanzaktion wurde darauf geachtet, dass nicht nur der Baum, sondern auch die Schnatgänger mit Flüssigem versorgt wurden.

Dann ging es zum Heimathaus zurück, hier konnten sich die Teilnehmer dann von den Organisatoren mit Getränken und Gegrilltem versorgen lassen. Die einhellige Meinung, bei den abschließenden Gesprächen, schön war’s, wieder einmal Interessantes erfahren, viel Spaß gehabt und ach ja, fast vergessen, das Wetter hat auch mitgespielt.




« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks