HEIMATVEREIN
OSTBEVERN e.V.
Darstellung beeinflussen
Schriftgröße: [ kleiner ] . [ normal ] . [ größer ] .
  
Innenansicht der katholische Pfarrkirche
Innenansicht der katholischen Pfarrkirche vor dem Umbau während einer Trauung.
Bild: Heinz Lüning
Hauptnavigation Startseite. Heimatverein. Geschichte Ostbeverns. Bildergalerien. Termine. Presseberichte. Archiv. Login.
Seiteninhalt

Archiv-Berichte

Das Alte stets bewahrt

WN vom 06. Juni 2009 - Lokalteil Ostbevern von Sigmar Teuber
Serie "Mein Verein"

Nachbarschaftshilfe wird in der Bevergemeinde groß geschrieben. Kein Wunder also, dass Werner Schubert, der stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins, nicht "Nein" sagte, als Hans-Georg Averbeck, ihn um Unterstützung bat. Der Bauunternehmer hatte in seinen Regalen uralte Schriften und Verträge gefunden, die in Sütterlin verfasst waren, einer bis 1940 an den Schulen verwendeten Schreibschrift, die der Geschäftsmann nicht entziffern könnte. Schubert übersetzte - und wollte keinen Lohn dafür. "Spenden Sie lieber für den Heimatverein", bat er.

Seine Worte fielen auf doppelt fruchtbaren Boden. Zum einen war Hans-Georg Averbeck natürlich dankbar für die Hilfe. Zum anderen ist er ohnehin seit gut acht Wochen im Rahmen der WN-Aktion "Mein Verein" unterwegs, um die vorgestellten Institutionen mit jeweils 200 Euro zu beglücken. Was lag also näher, als als Nächstes den Heimatverein zu besuchen?

Gemeinsam mit Christoph Schulze Hagen, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins "Ostbevern Marketing", besuchte Hans-Georg Averbeck den Vorsitzenden des Heimatvereins, Bernhard Frye. Von ihm erfuhr er, dass die Institution, deren exaktes Gründungsdatum nicht bekannt ist, derzeit über rund 400 Mitglieder verfügt. Die Gründungsversammlung ist in einem alten Protokollbuch für den 3. Februar 1932 verzeichnet; der erste Heimatabend fand jedoch am 14. Dezember 1930 in der damaligen Gststätte Althoff statt.

Nach dem Krieg trafen sich erstmals heimatinteressierte Personen am 4. April 1946 wieder. Bei der Zusammenkunft legte der bei der Gründung zum Vorsitzenden gewählte Hauptlehrer Wilhelm Rüchhoff sein Amt nieder. 1958 war das Interesse an der Heimatarbeit offenbar bei den meisten Bürgern erloschen. Der Verein löste sich auf. Neu gegründet wurde er am 3 September 1987, ein Jahr nach der 900-Jahr-Feier Ostbeverns.

Die Unterhaltung und Pflege des Heimathauses sowie die Sammlung und Darstellung von Exponaten des bäuerlichen Lebens und des dörflichen Handwerks sind heute Schwerpunkte des Vereins. "Hervorzuheben ist, dass das Heimathaus seit seiner Eröffnung ausschließlich durch Mittel des Vereins und seiner Mitglieder unterhalten wird", erklärte Bernhard Frye. Die Mitglieder stellen auch die regelmäßigen Öffnungszeiten an Sonntagen von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhrdurch ihre Aufsichtstätigkeit sicher. Von vielen anderen Vereinen wird das Gebäude als Ort für kulturelle Veranstaltungen genutzt.

"Ein Traum für die Zukunft ist die Erweiterung der Anlage durch weitere Gebäude, eine Remise und einen Speicher", blickte Bernhard Frye nach vorn. Vielleicht ist die 200-Euro-Spende ein Mosaiksteinchen dafür.

« zurück zum Presse- und Bericht-Archiv


 


  nach oben  
 
Öffentliches Lesezeichen bei Mr. Wong Öffentliches Lesezeichen bei Linksilo Öffentliches Lesezeichen bei Icio Öffentliches Lesezeichen bei Oneview Öffentliches Lesezeichen bei Linkarena Öffentliches Lesezeichen bei Del.icio.us Öffentliches Lesezeichen bei Seekxl Öffentliches Lesezeichen bei Newskick Öffentliches Lesezeichen bei Technorati Öffentliches Lesezeichen bei Yigg Öffentliches Lesezeichen bei Digg Öffentliches Lesezeichen bei Google Öffentliches Lesezeichen bei Reddit Öffentliches Lesezeichen bei Simpy Öffentliches Lesezeichen bei Diigo Öffentliches Lesezeichen bei Furl Öffentliches Lesezeichen bei Yahoo Öffentliches Lesezeichen bei Spurl Öffentliches Lesezeichen bei Netscape Öffentliches Lesezeichen bei Blinklist Öffentliches Lesezeichen bei Blogmarks